Top Story

41222950125_3507fe19f2_z

BT und Europol gehen gemeinsam gegen Cyber-Bedrohungen vor

23 May 2018

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat mit Europol, der Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Strafverfolgung, eine Absichtserklärung unterzeichnet, um Informationen über wesentliche Cyberbedrohungen und -angriffe auszutauschen. Beide Organisationen verstärken damit ihre Bemühungen, das Internet für Bürger, Unternehmen und Regierungen sicherer zu machen. Mehr

Close-up of a padlock on a gate

Kosten für DNS-Attacken steigen stark an

22 May 2018

Durchschnittlich sieben DNS-Angriffe haben Unternehmen weltweit jeweils im vergangenen Jahr erlebt. Für einige Firmen kosteten diese Attacken mehr als 4,2 Millionen Euro. Das sind zentrale Ergebnisse des aktuellen DNS Threat Reports 2018 von EfficientIP. Die jährliche Studie des internationalen Softwareherstellers untersucht technische Ursachen und Verhaltensweisen bei DNS-basierten Bedrohungen sowie potenzielle Auswirkungen auf Unternehmen weltweit. Mehr

Unsere Blogger

Margaretha Hamm
Margaretha Hamm

Komplexität = Normalität

13 December 2017

„Komplexes Geflecht“, so lautet der Titel des Schwerpunktthemas Compliance in Ausgabe 4-2017 von „Banken+Partner“. Es beschreibt das Zusammenspiel ganz unterschiedlicher gesetzlicher Regelungen und Datenschutzbestimmungen vor dem Hintergrund der 4. EU- Geldwäscherichtlinie. Was für die Umsetzung gesetzlicher und aufsichtsrechlicher Regulierung gilt, trifft jedoch genauso auf die Herausforderungen im Kundenkontakt bei zunehmender Digitalisierung, die Rückgewinnung des Kundenvertrauens, die Umsetzung einer Social-Media-Strategie oder die Auslagerung von Back-Office-Prozessen an einen Dienstleister zu: Die Komplexität von Strukturen, Prozessen und Kontaktmöglichkeiten steigt ständig – und scheint uns manchmal zu überfordern.  Mehr

Top Story

DataGXResearchResults-1

Institutionelle Investoren planen Auslagerung ihres Datenmanagements

21 May 2018

Mehr als die Hälfte der institutionellen Investoren planen, ihr Datenmanagement in den nächsten drei Jahren teilweise oder vollständig auszulagern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von State Street- Derzeit nehmen mehr als die Hälfte der Befragten ihr gesamtes Datenmanagement eigenständig vor. Bis 2021 wird diese Zahl jedoch auf 36 Prozent sinken, wobei 15 Prozent das Datenmanagement vollständig an einen externen Partner auslagern wollen. Mehr

Unsere Blogger

Margaretha Hamm
Margaretha Hamm

Frankfurt ist ein Gewinner des Brexit

28 March 2017

Durch den Ausstieg Großbritanniens aus der EU wird Europas wichtigster Finanzplatz, London, an Bedeutung verlieren. Denn Banken, die weiterhin mit einem EU-Pass in der Union tätig sein wollen, müssen ihren Standort verlegen oder sich zusätzlich einen weiteren Standort innerhalb der EU suchen. Für viele Institute könnte da Frankfurt die erste Wahl sein, wie die Entwicklungen der vergangenen Monate zeigen. Mehr