Nachrichten

Bafin

Empfehlungen für Liquiditätsstresstests deutscher Kapitalverwaltungsgesellschaften

13 October 2017

Die BaFin hat im Zusammenhang mit dem Thema Liquiditätsmanagement einen Bericht zu den Liquiditätsstresstests deutscher Kapitalverwaltungsgesellschaften erstellt. Dieser enthält die wichtigsten Ergebnisse einer Status-quo-Analyse, für die die BaFin im Sommer 2017 ausgewählte Gesellschaften befragt hatte. Der Bericht formuliert zudem Empfehlungen der BaFin für die Liquiditätsstresstests der Kapitalverwaltungsgesellschaften. Mehr

Golden @ symbol

Neue gesetzliche Vorgaben machen E-Invoicing notwendig

25 September 2017

GiroSolution, ein Tochterunternehmen des Deutschen Sparkassenverlags, kooperiert mit dem Frankfurter B2B-Fintech crossinx. Erstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit: ein um elektronische Rechnungsdienste für den Public Sector erweitertes Angebot, mit dem GiroSolution und crossinx die Digitalisierung in den Kommunen unterstützen. Denn Gesetzesvorgaben der EU sowie die digitale Agenda der Bundesregierung sehen vor, dass bis Ende 2019 mehr als 300.000 Institutionen der öffentlichen Verwaltung Rechnungen nur noch elektronisch verarbeiten sollen. Bislang hat aber erst etwa ein Viertel auf die elektronische Rechnungsverarbeitung, kurz E-Invoicing, umgestellt. Mehr

Eyeglasses on a newspaper

MiFID II beendet “Free Lunch” für Asset Manager im Bereich Research

22 September 2017

Obwohl im Januar 2018 die MiFID-II-Richtlinie in Kraft tritt, sind sich viele Marktteilnehmer immer noch nicht schlüssig, wie und in welchem Ausmaß sie von den Neuerungen im Bereich Research betroffen sein werden. Dabei verändert sich sowohl für Asset-Manager als auch Investmentbanken die Research-Landschaft fundamental. Denn der inhärente Interessenskonflikt der Banken und Broker, welche Research in erster Linie als verkaufs- beziehungsweise handelsfördernde Maßnahme betrachten, und den Asset-Managern, welche ihre Anlageentscheide darauf abstützen, steht im Zentrum der Bestrebungen der Regulatoren für mehr Transparenz. Mehr

infografik-cyber-security

Mobile IT-Sicherheit nicht immer auf dem neusten Stand

21 September 2017

Kleine Geräte, großes Risiko. 95 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben Sicherheitsvorkehrungen für die Nutzung mobiler Endgeräte ihrer Mitarbeiter getroffen. Nicht alle schöpfen allerdings die Möglichkeiten zur wirksamen und effizienten Abwehr von Cyberattacken und Datenklau aus. Jedes dritte Unternehmen verzichtet beispielsweise auf ein professionelles Mobile Device Management (MDM) für Smartphone und Tablet. Das sind Ergebnisse der Studie „Potenzialanalyse Digital Security“ von Sopra Steria Consulting. Mehr

orange siren

Fast ein Viertel der Unternehmen haben noch keinen Datenschutzbeauftragten benannt

19 September 2017

Die IT-Sicherheitsexperten treffen bereits Vorbereitungen für die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Allerdings haben 22 Prozent der Unternehmen bisher noch keinen Datenschutzbeauftragten (DSB) benannt . Von den Unternehmen ohne DSB planen 52 Prozent die Benennung eines Datenschutzbeauftragten erst für die zweite Hälfte des Jahres 2018 oder später – also erst, nachdem die DSGVO bereits verbindlich geworden ist. Das sind Ergebnisse einer Umfrage von Imperva bei der Fachmesse Infosecurity Europe. Mehr

Close-up of a globe superimposed over binary code

IT-Sicherheit: Banken kämpfen unter erschwerten Bedingungen

18 September 2017

Für Banken in Deutschland wird es schwerer, die gewohnten Standards an IT-Sicherheit zu gewährleisten. Sechs von zehn Instituten sprechen von komplexeren Angriffsszenarien und neuen Anforderungen an den Umgang mit IT-Risiken. Bei den Retailbanken sind es fast drei Viertel der Institute, bei denen Digitalisierung, neue Bedrohungsszenarien sowie Regulierungsvorschriften die Arbeit der Sicherheitsmanager erschweren. Das sind die Ergebnisse des Branchenkompass Banking 2017 von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut. Mehr

Online News

Regulierungswelle: Banken erwarten Dämpfer für ihr Geschäft

15 September 2017

Im Zuge der aktuellen sowie anstehenden Regulierungswelle rechnen die meisten Kreditinstitute in Deutschland mit negativen Auswirkungen. Das ist das Ergebnis der Studie “Regulatorischer Stauatlas 2017″ der Unternehmensberatung PPI, für die Führungskräfte von Kreditinstituten zu Stand, Ausblick und Herausforderungen bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen befragt wurden. Mehr

Symbolbild Zahlen

Kein Rätselraten mehr über Netzwerkdaten

14 September 2017

Die Liste der Anforderungen an die IT-Compliance wird länger: Neue Gesetze, wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) oder die Richtlinie 2014/65/EU (MiFID II) zur Regulierung der Märkte für Finanzinstrumente, sowie interne Vorgaben stellen neue Herausforderungen an die IT-Compliance. Um diese zu bewältigen, ist es unerlässlich, seine Unternehmensdaten genau zu kennen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Eine Aufzeichnung des Datenverkehrs führt zu mehr Transparenz und trägt wesentlich zu einer höheren IT-Compliance und damit auch zu einer besseren IT-Sicherheit bei. Mehr

Euromünzen (Symbolbidl)

Bankenregulierung: Institute entdecken Sparpotenzial

13 September 2017

Die Banken in Deutschland kämpfen weiterhin gegen die Regulierung der Branche. 70 Prozent der Entscheider stufen die Belastung als zu hoch ein. Das ergibt der Branchenkompass Banking 2017 von Sopra Steria Consulting. Viele Institute suchen allerdings inzwischen nach Wegen, einen möglichst großen Nutzen für das eigene Unternehmen aus dem Erfüllen der Vorschriften zu ziehen. Die Commerzbank nutzt den Anlass einer Regulierung im Zahlungsverkehr, um ihr Liquiditätsmanagement noch effizienter zu gestalten. Eine zentral organisierte IT-Plattform auf Basis einer Standardsoftware von Sopra Steria Consulting ermöglicht ein Echtzeitmonitoring zur Überwachung untertägiger Liquiditätsrisiken. Mehr