PSD2: Die Karten werden neu gemischt

Ab Januar 2018 müssen Banken und Sparkassen Drittanbietern den Zugriff auf die Konten ihrer Kunden ermöglichen. Das schreibt die EU-Zahlungsdiensterichtlinie (Payment Service Directive) PSD2 vor. Für die Kreditinstitute besteht dadurch die Gefahr, den direkten Kontakt zu ihren Kunden zu verlieren.

Wie die Banken und Sparkassen darauf reagieren können und wie sie die sichere Authentifizierung sicherstellen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von “Banken+Partner”.

Download


Please leave this field empty.