Margaretha Hamm

Margaretha Hamm, gelernte Bankkauffrau (Volksbank Tübingen), studierte Volkswirtin (Universität zu Köln) und ausgebildete Journalistin (Kölner Schule – Institut für Publizistik), ist Journalistin mit Leib und Seele. Nach Stationen als Redakteurin bei „Das Wertpapier”, „Impulse” und „WirtschaftsWoche” wechselte sie 1998 als Chefredakteurin zur Fachzeitschrift „Bankmagazin”, das sie bis 2002 betreute. Danach übernahm sie die Chefredaktion von „Portfolio International", ehe sie im Herbst 2003 die Zeitschrift "Banken+Partner" gründete. Seither betreut sie die "Banken-Partner" als Chefredakteurin und Herausgeberin , seit Juni ist sie zudem Redaktionsleiterin der Zeitschrift „Profi Invest” – und begleitet die Themen „Risikomanagement und Compiance“ daher schon seit vielen Jahren.
Margaretha Hamm
Margaretha Hamm

Komplexität = Normalität

13 December 2017

„Komplexes Geflecht“, so lautet der Titel des Schwerpunktthemas Compliance in Ausgabe 4-2017 von „Banken+Partner“. Es beschreibt das Zusammenspiel ganz unterschiedlicher gesetzlicher Regelungen und Datenschutzbestimmungen vor dem Hintergrund der 4. EU- Geldwäscherichtlinie. Was für die Umsetzung gesetzlicher und aufsichtsrechlicher Regulierung gilt, trifft jedoch genauso auf die Herausforderungen im Kundenkontakt bei zunehmender Digitalisierung, die Rückgewinnung des Kundenvertrauens, die Umsetzung einer Social-Media-Strategie oder die Auslagerung von Back-Office-Prozessen an einen Dienstleister zu: Die Komplexität von Strukturen, Prozessen und Kontaktmöglichkeiten steigt ständig – und scheint uns manchmal zu überfordern.  Mehr

Margaretha Hamm
Margaretha Hamm

Frankfurt ist ein Gewinner des Brexit

28 March 2017

Durch den Ausstieg Großbritanniens aus der EU wird Europas wichtigster Finanzplatz, London, an Bedeutung verlieren. Denn Banken, die weiterhin mit einem EU-Pass in der Union tätig sein wollen, müssen ihren Standort verlegen oder sich zusätzlich einen weiteren Standort innerhalb der EU suchen. Für viele Institute könnte da Frankfurt die erste Wahl sein, wie die Entwicklungen der vergangenen Monate zeigen. Mehr

Margaretha Hamm
Margaretha Hamm

Schöpferische Zerstörung statt Disruption

20 March 2017

„Eine disruptive Technologie (englisch to disrupt ‚unterbrechen‘) ist eine Innovation, die eine bestehende Technologie, ein bestehendes Produkt oder eine bestehende Dienstleistung möglicherweise vollständig verdrängt“, so definiert Wikipedia einen der wichtigsten Begriffe, der die gesamte Finanzwirtschaft derzeit beschäftigt. Mehr