Können-Roboter-mit-Geld-umgehen

Können Roboter mit Geld umgehen?

Die digitale Zukunft der Finanzberatung

Erscheinungstermin:2015
Sprache:Deutsch
Seiten:102
ISBN:978-3-924043-64-3
Verlag:Christian Rieck Verlag
Preis:€ 15,00

Finanzdienstleister, die sich an traditionellen Geschäftsmodellen orientieren, wird es in zehn bis 15 Jahren – zumindest in der Form wie wir sie heute kennen – nicht mehr geben, davon ist Christian Rieck, Professor für Finance und Zukunftsforscher, überzeugt.
Im Mittelpunkt seines Buches „Können Roboter mit Geld umgehen“, stehen die sogenannten Fin-Techs. Dabei geht Rieck allerdings über alles, was bis jetzt zu den Wettbewerbern der etablierten Finanzinstitute, über Start-ups und ihre Geschäftspraktiken gesagt wurde und wird, weit hinaus. Als ausgewiesener Spieltheoretiker widmet er sich ganz der Interaktion zwischen Mensch und Maschine und wagt sich dabei weit in den Bereich der Robotik vor.

Vieles von dem, was noch vor wenigen Jahren im Bereich der Kybernetik schlichtweg als unmöglich erachtet wurde, sei heute bereits gängige Praxis, so Rieck. Dabei wagt er sich bis zu den Fragen nach künstlicher Intelligenz und emotional denkenden und fühlenden Maschinen vor, die auch auf automatisierte Finanzberatung eingestellt werden können. Mit – manchmal allerdings ein wenig konstruiert wirkenden Beispielen – verficht Rieck vor allem die finanziellen Vorteile (sinkende Grenzkosten) der Roboberater. Ein kontroverses und deshalb umso lesenswerteres Buch.


Christian Rieck



Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone