Die-EZB

Die EZB als Aufsichtsbehörde

Stellung und Funktion der EZB im ESFS und SSM

Erscheinungstermin:2016
Sprache:Deutsch
Seiten:268
ISBN:978-3-8300-9145-5
Verlag:Verlag Dr. Kovac
Preis:€ 96,80

Die in Folge der weltweiten Finanzmarktkrise seit dem Jahr 2008 zunehmende Regulierung hat nicht nur die Banken und Sparkassen massiv verändert. Auch die Arbeit der Aufsichtsbehörden wurde davon stark beeinflusst. So errichtete die Europäische Union nicht nur das Europäische Finanzaussichtssystem (ESFS), das bereits zum 1. Januar 2011 seine Arbeit aufnahm.

Im Juni 2012 beschlossen die Staats- und Regierungschefs der EU zudem, die bestehende Wirtschafts- und Währungsunion durch eine sogenannte Bankenunion zu ergänzen. Als erste Säule dieser Union wurde die Einrichtung eines einheitlichen Aussichtsmechanismus (Sin-gle Supervisory Mechanism – SSM) beschlossen, der die Übertragung umfassender nationaler Aufsichts-kompetenzen auf die Europäische Zentralbank vorsah.
Die Doktorarbeit „Die EZB als Aufsichtsbehörde“ von Tjadina Grabowski befasst sich vor diesem Hintergrund mit der neuen Rolle der Zentralbank im Zusammenspiel mit der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA). Neben einer ausführlichen Darstellung der Entstehung, Aufgaben und Strukturen der unter-schiedlichen Behörden, behandelt die Autorin die Frage, ob sich die Aufsichtstätigkeit der Zentralbank mit ihrem primären Mandat – der Durchführung der Geldpolitik – vereinbaren lässt.


Tjadina Grabowski



Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone